Geschlossene Fonds – Informationen zu aktuellen geschlossenen Fonds

Geschlossene Fonds – Geschlossene Beteiligung

Bei geschlossenen Fonds handelt es sich um Fonds, deren Mittel durch den Verkauf einer bestimmten, von vornherein begrenzten Anzahl von Anteilen aufgebracht werden. Mit dem Erreichen des Volumens wird der Fonds geschlossen und die Ausgabe von Anteilen eingestellt.

Aktuelle geschlossene Fonds im Überblick
Einen Anspruch auf Rücknahme des Anteils hat der Anleger bei einem geschlossenen Fonds nicht. Der Anleger ist daher grundsätzlich an die prospektierte Laufzeit gebunden. Die Anteile können nur an Dritte und neuerdings ggf. über eine Börse, verkauft werden. Der Kurswert eines Anteils beim Börsenhandel richtet sich nicht nach dem tatsächlichen, anteiligen Wert am Fondsvermögen, sondern unterliegt der freien Preisbildung, so dass der Fonds je nach Angebot und Nachfrage häufig mit einem nicht unerheblichen Aufgeld (Agio), manchmal auch mit Abgeld (Disagio), gegenüber seinem Inventarwert gehandelt wird.

Geschlossene Fonds, wie z. B. Leasingfonds, unterliegen nicht den Anlegerschutzvorschriften des KAGG. In der Rechtsform ist z. B. der Geschlossene Immobilienfonds in einer Personengesellschaft organisiert und hebt sich dadurch hervor, dass er stets nur an eine begrenzte Anzahl von Anleger (Gesellschafter) aufnimmt. Einen bestimmten Anteil des Fonds-Eigenkapitals übernimmt jeder Anleger und erbringt eine Bareinlage in entsprechender Höhe zuzüglich Agio. Mit dem Eigenkapital werden die Emissionskosten bezahlt und die Anlagegüter gegebenenfalls unter Einsatz zusätzlichen Fremdkapitals beschafft.

Investitionsgüter für geschlossene Fonds sind neben Immobilien beispielsweise auch Schiffe (Schiffsbeteiligung), Container im Rahmen von Containerfonds, Anlagen zur Produktion regenerativer Energien (zum Beispiel Windkraftanlagen) und Filme (Medienfonds). Windkraft- und Biogasfonds werden wegen ihrer Anlageschwerpunkte auch alternative Anlagen genannt.

Mehr zu Windkraftfonds

Immer stärker beliebt sind Private Equity Fonds.

Außerdem sind geschlossene Fonds, die in Kapitallebensversicherungen (US-Life, Britische Leben, Deutsche Leben) investieren, erwähnenswert.

Mehr zu Lebensversicherungsfonds

Der Anleger bindet sich über die Laufzeit der Beteiligung. Ein Börsenhandel oder eine tägliche Preisfeststellung mit verbundener Rückgabemöglichkeit an den Fonds-Initiator wie z. B. bei Investmentfonds kann konstruktionsbedingt nicht existieren. Um dieses Manko abzumildern, hat sich für die Verwertung von zurückgegebenen Beteiligungen ein Zweitmarkt etabliert, z. B. an der Börse Hamburg.

g-fonds_600x120_09