Agio – Definition von Agio / Ausgabeaufschlag

Agio

Agio bei Fonds: Das Agio, oder auch Ausgabeaufschlag genannt, wird bei Erwerb eines Fonds in Rechnung gestellt. Es handelt sich dabei um die Vergütung für die Beratungsleistung oder auch Vertriebsgebühr, die als prozentualer Anteil an Bank, Finanzberater oder Fondsgesellschaft gezahlt wird.

g-fonds_600x120_09

Das Agio wird unabhängig von der investierten Gesamtsumme, aber abhängig von der Fondsgesellschaft, bzw. dem erworbenen Fonds bezahlt und beträgt häufig zwischen 4% und 5%. Bei einer Anlage von 10.000 Euro vergütet der Anleger demnach die Beratungs- oder Vertriebsleistung seiner Bank, seines Finanzberater, der Fondsgesellschaft mit 400 Euro bis 500 Euro.

Das Agio wird von der Gesamtinvestmentsumme abgezogen, d.h., wenn die erworbenen Fondsanteile in dem Kundendepot erscheinen, wurden nicht für 10.000 Euro Anteile erworben, sondern für je nach Agiohöhe 9.600 oder 9.500 Euro. Der erworbene Fonds muss also 4,17% oder 5,26% (zu o.g. Beispiel) an Wert gewinnen um den ursprünglichen Einstandspreis zu erlangen.

Agio bei Darlehen: Unter Aufgeld, auch Agio genannt, versteht man den Betrag, den z.B. der Darlehensschuldner außer den Zinsen über die Darlehenssumme hinaus bezahlen muss. Ein Agio wird ferner auch als Eintrittsgeld für den Beitritt in eine Kommanditgesellschaft mit Verlustbeteiligungen erhoben.

Abgeld wie Aufgeld stellen also Erscheinungsformen des Unterschiedsbetrags dar, der zwischen dem Ausgabebetrag und dem Rückzahlungsbetrag, insbesondere bei Aufnahme eines Kredits, besteht. Agio bedeutet Aufgeld. Sie erhalten von der Bank ein Darlehen zu 100 % ausgezahlt, haben aber beispielsweise 102 % zurückzuzahlen. In diesem Fall haben Sie ein Agio von 2 % zu tragen. Das Gegenteil von Agio ist Disagio, ein Abgeld. Die Bank zahlt Ihnen nicht die volle Darlehenssumme, sondern beispielsweise nur 98 % aus. Wenn Sie die Wahl zwischen Disagio und Agio haben, sollten Sie das Agio wählen. Ihr Vorteil: Sie haben die volle Darlehenssumme zur Verfügung und brauchen nicht zusätzlich das Disagio zu finanzieren und zu verzinsen. Das Agio zahlen Sie am Laufzeitende Ihres Darlehens an die Bank.